Esprit

EspritGeschichte der Firma Esprit

Das Unternehmen Esprit Holding Limited beschäftigt heute 16.000 Mitarbeiter, machte 2008/2009 einen Umsatz von 3,1 Mrd. und zeichnet sich heute als eines der bekanntesten Modehäuser weltweit aus. Neben den bekannten Modeartikeln bietet Esprit noch 12 andere Produktlinien, die wiederum von Lizenzpartner wie Triumph, Bodyware uvm. angeboten werden. Zu Beginn war Esprit ein reines Modeunternehmen, heute kann man unter den Namen ,,Esprit“ fast alles kaufen: Wohnaccessoires, Schmuck, Möbel und Brillen gibt es in 40 Ländern weltweit. Heute hat der europäische Sitz des Unternehmens seinen Platz in Ratingen.

Die bekannte Firma Esprit wurde 1969 von Suse und Douglas Tompkins in den USA gegründet. In den frühen Anfängen ihres Unternehmens zog das Paar mit ihrem Auto durch Kalifornien. Zu Beginn nähten sie die Kleidung noch selbst und verkauften diese auf dem Rücksitz des Wagens.

Im Jahr 1971 lernt das Ehepaar Michel Ying kennen und gründen die ,,Esprit Far East Group“ 1976 veränderte sich die Firmenstruktur und die ersten Filialen in Deutschland tauchten unter dem Namen ,, Esprit de Corps“ auf. Das Hauptaugenmerk lag auf junge, sportliche Mode. Aber nicht nur in Deutschland entstanden die ersten Geschäfte, sondern auch in Hongkong. Esprit entwickelte sich auf dem deutschen Markt unheimlich schnell. 1990 ließ sich das Gründerehepaar scheiden und Douglas Tompkins verkaufte seine Anteile, die er als Umweltaktivist in die Gründung eines Naturparks in Chile steckte. Seine Ex-Frau, Michael Ying und Jürgen Friedrich übernahmen das Geschäft. Die Entwicklung des Unternehmens war nicht mehr aufzuhalten. Mitte der 90iger Jahre kamen immer neue Produkte hinzu. Mittlerweile gibt es 12 Produktlinien, die die Firma unter sich vereint.

Unter dem Namen ,,Lifestyle and Home“ brachte 1995 Esprit Produkte wie Uhren, Taschen und aber Brillen heraus. Brillen, wie zum Beispiel Sonnenbrillen, sind nicht nur im Esprit Shop zu kaufen, sondern auch im Brillengeschäft, in denen man sich nach Esprit Brillengestellen umschauen kann. Brillen-geschäfte wie ,,Fielmann“ bieten Brillen in allen Formen von Esprit an. Neben den Optikergeschäften kann man unter ,,eyeware“ im Onlineshop von Esprit schauen was es gibt. Vom mittleren bis oberen Preissegment ist für Brillenliebhaber etwas dabei.

1996 ging das Unternehmen wirtschaftlich etwas in die Knie, aufgrund der Trennung der beiden Firmengründer. Der Experte für Mode und Unternehmensführer Heinz Krogner übernahm die Leitung des Unternehmens und fügte 2002 die USA, Europa und den asiatischen Raum zusammen- mit Erfolg. Er war das Beste, was Esprit in der Zeit passieren konnte. Allein der Standort Ratingen konnte aufgrund des wachsenden Erfolges seine Mitarbeiterzahl steigern.

Artikel von Esprit in unserem Shop:

Es wurden keine Artikel gefunden.

Artikel vergleichen

Es ist kein Artikel zum Vergleichen vorhanden.